Blutuntersuchungen

Trockenbluttest-Classic € 59,00 

Das Blut fließt innerhalb von einer bis eineinhalb Minuten durch den ganzen Körper. Es versorgt  jeden Ort des Körpers und transportiert Stoffwechselrückstände zu den Ausscheidungsorganen. So ist das Blut ein Spiegelbild des gesamten Körpers. In einem Tropfen Blut kann Gesundheit oder Krankheit unter dem Mikroskop sichtbar gemacht werden. Der Blutstropfen repräsentiert den inneren Körper des Tieres, es entsteht sozusagen ein Hologramm des inneren Milieus.

Unter dem Mikroskop können toxische Substanzen, ROTS (Reaktive Oxigen Toxische Spezies) im trockenen Blut beobachtet werden. Sie zeigen sich in unterschiedlicher Weise im trockenen Blut. Die Größe und Form der ROTS geben Auskunft über die Ernsthaftigkeit der Erkrankung. Die Lage und das Muster zeigen, welche Organe und Systeme betroffen sind. ROTS lagern sich bevorzugt an den schwächsten Punkten des Körpers ab, so können zur Schwäche neigende Gebiete im Körper sichtbar gemacht werden.

Zu Zwecken der Therapiekontrolle kombiniere ich diesen Test mit dem Tumorfrühtest aus dem Harn. Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob eine Therapie anschlägt und sich der Gesundheitszustand des Tieres verbessert.

Für diese Untersuchung benötige ich einen Objektträger mit Trockenblut. Es ist lediglich ein Tropfen Kapillarblut aus dem Ohr oder Pfotenballen erforderlich, welcher von dem Tierbesitzer selbst abgenommen werden kann. 

Diese Testmethode wurde empirisch, mit wissenschaftlicher Grundlage gefunden und international über Jahrzehnte erforscht. 


Bei der hier vorgestellten Methode handelt es sich um ein Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt ist!